Shakespeares Tragödien - Eine Einführung

Artikelnr. 94588
Verfügbarkeit Lagernd
12,80€
Preis ohne Steuer 11,96€
Zzgl. Versandpauschale in Höhe von 2–4 € pro Bestellung im Inland. Auslandslieferung auf Anfrage.

Menge

 

Shakespeare! Sein Name ist so übermächtig, dass Leser sich oft eingeschüchtert von ihm abwenden. Dieses Buch will hier gegensteuern: Es ist geprägt von dem Wunsch, Shakespeares große Tragödien einem weiten Publikum zugänglich zu machen und Freude an ihnen zu wecken. Jenny Farrell macht zunächst mit Shakespeares Zeit und den Ideen, die sie bestimmten, vertraut. Die genaue Lektüre von Hamlet, Othello, König Lear und Macbeth ermöglicht uns dann, diese Tragödien aus dem Zusammenhang ihrer
Zeit heraus zu verstehen, der Zeit des Übergangs vom Feudalismus zum Frühkapitalismus – einer Epoche großer sozialer Umwälzungen, die den Anfang unserer noch heute bestehenden Gesellschaft bildet. Daraus ergeben sich Einsichten, die sowohl den widersprüchlichen Charakter der frühen Neuzeit als auch das Wesen de Gegenwart des 21. Jahrhunderts begreifen helfen.

Jenny Farrell wurde in Berlin/ DDR geboren. Sie wuchs dort zweisprachig in einer deutsch-schottisch-irischen Familie auf und promovierte an der Humboldt-Universität zur Literatur der englischen Romantik. Seit über dreißig Jahren lebt sie als Hochschullehrerin in Galway, Irland.

2016, 208 Seiten